Im Dialogcafé treffen sich Zuwanderer und Einheimische in ungezwungener Atmosphäre zum Miteinander-Reden. Die „Hiesigen“, um von anderen Ländern und Kulturen zu erfahren und bei der Integration zu helfen – die Neubürgerinnen und Neubürger, um ihre Deutschkenntnisse im Gespräch zu festigen.

Dialogcafé bedeutet interkultureller Austausch zwischen Bürger/-innen der Stadt München und des Umlandes, die hier ihre Heimat haben und ausländischen Mitbürger/-innen, die ihre Heimat verließen und in München eine neue zu finden hoffen. Die deutsche Sprache ist die Basis hierfür
.

Alle Deutschlernenden und an der deutschen Sprache Interessierten sind herzlich eingeladen, uns in den Dialogcafés in den jeweiligen Stadtteilkulturzentren zu besuchen und sich mit uns in einem entspannten Umfeld zu unterhalten. Das Geheimnis dieses Projektes liegt in seiner Einfachheit: miteinander reden. Nach dem Vorbild der Bücherhallen Hamburg, die nach diesem Prinzip mittlerweile mehr als 83 Standorte für „Dialog in Deutsch“ gegründet haben, gibt es seit Oktober 2017 wöchentliche Dialogcafés in fünf stadtteilkulturellen Zentren in München.

Die Gesprächsrunden werden von ehrenamtlichen Gastgeberinnen und Gastgebern geleitet. Gemeinsam entwickelten die Ehrenamtlichen das Projekt in der Gruppe und sind seit Herbst 2017 als Team vor Ort im Einsatz. Für die aktiven und die künftigen Dialogcafés suchen wir wieder Gastgeberinnen und Gastgeber.

Gastgeberin oder Gastgeber im Dialogcafé werden

Sie haben Spaß an Kommunikation und Kultur? Sie lernen gerne neue Leute kennen und sind auf der Suche nach einem ehrenamtlichen Engagement? Dann brauchen wir Sie!

Wenn Sie mehr über das Dialogcafé und die Qualifizierung zur Gastgeberin, zum Gastgeber wissen möchten, schreiben Sie uns: info@dialogcafe-muenchen.de.